Südafrika: Waisenhaus für Nashornbabys

Die Zahl der getöteten Nashörner ist in Südafrika auf ein Rekordhoch gestiegen. Ein neu eingerichtetes Tierwaisenhaus bietet nun Nashornbabys Zuflucht. Die Kleinen wachsen ohne Eltern auf, weil diese zunehmend Wilderern zum Opfer fallen.

Hinweis: myTVLink hilft seinen Zuschauern, Inhalte zu finden. Zum Ansehen leitet myTVLink seine Zuschauer an den jeweiligen Anbieter weiter. Die technische und rechtliche Verantwortung für diese Inhalte - einschließlich der programmbegleitenden Informationen (sofern verwendet) - liegt beim jeweiligen Anbieter.

Mehr von «SPIEGEL TV»:

Vom: 06.05.15 | Länge: 00:02:13
Vorschau >

Messis Freude auf Guardiola: "Er kennt uns alle genau" : Erstmals seit zwei Jahren ist Lionel Messi vor die Presse getreten. Der Barça-Torjäger sieht für das Halbfinale der Champions League gegen Bayern keinen Favoriten. "Guardiola kennt unser Team gut und wir wissen, wie er gerne spielt", sagte der Argentinier mit Blick auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Trainer. Die Verletzungssorgen der Bayern lässt Messi nicht als Argument gelten.

Vom: 05.05.15 | Länge: 00:01:02
Vorschau >

Probelauf in Moskau: Russland fährt seine neuen Waffen auf : Zum 70. Jahrestag des Kriegsendes will das Land seine militärische Macht demonstrieren: Beim Probelauf zur bisher größten Militärparade fuhr Russlands neuer Kampfpanzer erstmals unverhüllt.

Vom: 05.05.15 | Länge: 00:01:02
Vorschau >

Obama bei Letterman: "Wir haben Armut überall im Land" : US-Präsident Barack Obama zu Gast bei Latenight-Talker David Letterman: In der Sendung sprach er auch über die Rassenunruhen in Baltimore - und was dagegen getan werden muss.

Vom: 05.05.15 | Länge: 00:02:21
Vorschau >

Maradona über Blatter: "Ich lief dem Ball hinterher, er den Champagnergläsern" : Sachlicher Wahlkampf? Ohne Diego Maradona. Der ehemalige Weltklassespieler hat deutlich gemacht, warum er Sepp Blatter nicht für den richtigen Fifa-Präsidenten hält. Auf seine Art, versteht sich.

alle Videos in «SPIEGEL TV»

Mehr aus der Rubrik «Nachrichten»:

ARD: Frankenschau aktuell
Vorschau >

Die Frankenschau aktuell informiert Sie werktäglich über die neuesten und interessantesten Themen aus den drei fränkischen Regierungsbezirken.

ZDF: ZDF Morgenmagazin
Vorschau >

Jeden Morgen Neuigkeiten vom Tage und jede Menge Service. Das ZDF-Morgenmagazin wird im wöchentlichen Wechsel mit der ARD gesendet. Das Morgenmagazin sendet von 5:30 bis 9:00 Uhr. Zur vollen und zur halben Stunde sind im Morgenmagazin drei minütige Nachrichten mit Wetter zu sehen. Vor der vollen und halben Stunde gibt es einen Sportblock. Das Sendeformat ist mit Abwandlungen unter dem Oberbegriff Frühstücksfernsehen bekannt geworden. Bevor das ARD/ZDF-Morgenmagazin 1992 auf Sendung ging, hatten bereits die beiden Privatsender RTL („Guten Morgen Deutschland“) und Sat.1 („Deutschland heute morgen“) eigene frühe Infosendungen zwischen 6:00 und 9:00 Uhr, die jedoch ein stärkeres Gewicht auf Boulevard, Lifestyle und Talk hatten. RTL kürzte das dreistündige Magazin 1994 nach dem Quotenerfolg der öffentlich-rechtlichen Angebote auf 30 Minuten. Die Zahl der morgendlichen Fernsehzuschauer ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Das Morgenmagazin von ARD und ZDF erreicht im Durchschnitt etwa 23 Prozent der Zuschauer (circa drei Millionen pro Tag). Damit sind ARD und ZDF Marktführer im Bereich der deutschen Frühinformationsprogramme. Videos kostenlos online finden und ansehen über myTVLink.

NDR: Schleswig-Holstein 18:00
Vorschau >

alle Sendungen in «Nachrichten»